Erfolgreiches Vorbereitungsturnier bei Stuttgart mit 2. Platz beendet von Bernd Ullritz

Veröffentlicht am 13. Sep 2004

Im ersten von zwei hochkarätigen Vorbereitungsturnieren kurz vor Saisonbeginn, hat sich die neu formierte männliche A-Jugend des TuS mit einem zweiten Platz beim Solectron Cup in Herrenberg mehr als achtbar aus der Affäre gezogen. Zwar fehlten dem mit lediglich zwei Auswechselspielern ins Turnier gegangenen TuS im Finale gegen die sehr starke und eingespielte JSG Neuhausen/Metzingen mit 8 : 16 doch deutlich die Kräfte, fairerweise muss jedoch anerkannt werden, dass der TuS mit dieser Platzierung genau die Kräftverhältnisse des Turniers widerspiegeln konnte. Mit einem Unentschieden zu Beginn und zwei Siegen in der Vorrunde gegen SV Vaihingen, den Gastgeber SG H2Ku und die TG Pforzheim, zog man sicher ins Halbfinale ein. Gegen eine vor allem körperlich überlegene HSG Schönbuch im Halbfinale zeigte die Truppe zwar immer wieder Licht und Schatten und auch die ersten Kräftverluste wurden spürbar, mit einem Tor in den Schlusssekunden durch Michael Weidinger rettete man sich dennoch in die 5-minütige Verlängerung. Diese wurde dann dank einer herausragenden Abwehrbereitschaft und extrem großer Chancenauswertung souverän mit 4 : 1 für den TuS entschieden. Insgesamt konnten Spieler und Trainer ein positives Fazit aus diesem Turnier ziehen, gerade weil alle Spieler ansteigende Form bewiesen und die Probleme deutlich wurden, an denen in Ruhe in der kommenden Woche gearbeitet werden kann. Positiv überraschten auch die Neuzugänge Christoph Banse, der bereits jetzt einen festen Platz in der Mannschaft hat, genauso wie den letzten Neuzugang der vergangenen Woche Florian Neff aus Olching, der jedoch noch mehr ins Spielgeschehen eingebunden werden muss. Erste gute Ansätze zeigte ebenso der neue, alte Neuzugang Max Bakci, den nach einem vorsichtigen Anfang mit dem Handballsport im vergangenen Jahr nun doch der Ehrgeiz gepackt zu haben scheint und eine spürbare Entlastung für die Mannschaft in diesem Turnier darstellte. Erste Gelegenheit zur erneuten Umsetzung des Erarbeiteten erhalten die Mannen um das Trainerduo Ullritz/Forstmeier gleich am kommenden Sonntag. Das Turnier in Gilching stellt seit Jahren eines der am stärksten besetzten Turniere Bayerns dar und wird den Amperstädtern sicherlich noch ein Stück mehr abverlangen, als das vergangene Wochenende….

Homepage TuS Fürstenfeldbruck vom 13.9.2004 (http://www.handball-ffb.de.vu/)

Leave a Reply

Comment Spam Protection by WP-SpamFree